Rugby United goes international

Es liegt ein spannendes Jahr vor uns! Für 2018 plant Rugby United eine Kooperation mit der in Caracas, Venezuela sitzenden Organisation Deporte para el Desarrollo (DPD). Um zu verstehen, wie es zu dieser Idee gekommen ist, hier der Hintergrund:

Wenn es um Sport und Entwicklungsthemen geht wird nach Coalter (2009) zwischen „Sport Plus“ und „Plus Sport“ unterschieden. „Sport Plus“ meint den Aufbau von Sportstrukturen wie beispielsweise Infrastruktur oder die Ausbildung von Trainern in einem Land. Hierbei steht der Sport als solches im Fokus. „Plus Sport“ hingegen nutzt den Sport als Instrument, um Entwicklungsziele wie Bildung, Geschlechtergleichstellung oder Gesundheit anzusprechen. Hierunter fällt auch Rugby United, da bei unseren Trainings der Integrationsaspekt vor den sportlichen Zielen steht.

DPD (zu Deutsch: Sport für Entwicklung) hat bereits fünf Jahre Erfahrung in der Arbeit mit gefährdeten Gruppen (auch Flüchtlingen) und behandelt in den Sportprogrammen Themen wie Gewaltprävention und Konfliktbewältigung. Davon möchten wir von Rugby United gerne profitieren, um unsere Methoden weiter zu verbessern.

Konkret planen wir im neuen Jahr einen mehrtägigen Trainerworkshop, der von DPD angeleitet wird. Dieser wird speziell auf die Zielgruppe Flüchtlinge und das Thema „Integration durch Sport“ zugeschnitten. In erster Linie sollen RugbytrainerInnen, -übungsleiterInnen, -spielerInnen und engagierte Personen angesprochen werden, die in der Flüchtlingsarbeit tätig sind, oder dies vorhaben. Wenn du dich also angesprochen fühlst und Teil dieses interkulturellen Austausches werden möchtest, schreib‘ uns gerne an: rugby_united@gmx.de. Details zum Workshop werden so bald wie möglich bekannt gegeben.

Ein ausführlicher Bericht auf Englisch >>Link<<


Veröffentlicht am 14. Dezember 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s